Werdegang

Aufgewachsen auf einem Bauernhof in Niederbayern wurde ich früh mit der körperlichen und vielseitigen Arbeit an der „frischen Luft“ vertraut:  in Garten, Feld und Wald, mit Pflanzen und Tieren. Die handwerkliche Arbeit unter freiem Himmel, draussen in der Natur und mit natürlichen Stoffen wurde mir quasi in die Wiege gelegt. Dieses Arbeitsumfeld habe ich früh schätzen und lieben gelernt.
Garten- und Landschaftsbau ist für mich eine wunderbare Fortsetzung dieser lieb gewonnenen Betätigungen: jetzt aber praktisch gestaltend, kreativ, manchmal künstlerisch verspielt, aber immer handwerklich geschickt, dürfen wir mit natürlichen Materialien individuelle Lebensräume für unsere Kunden von bleibender Dauer und nachhaltigem Wert erschaffen.
Keine leichte Arbeit, aber erfüllend – Landschaftsgärtner aus Leidenschaft!

1979 Abitur

1980 Zivildienst im Krankenhaus

1981-83 Auslandsaufenthalte in  Vermont/USA und Israel.  Arbeit in Gärtnerei und Kibbuz

1983–1987 Ausbildung und Gesellenjahr im Garten- und Landschaftsbau

1987-1992 Studium der Landespflege an der TUM München-Weihenstephan.

1990 Betriebsgründung und erste Aufträge parallel zum Studium

1992 Abschluss zum Dipl. Ing. Landespflege TUM München-Weihenstephan

ab 1992 Vom Nebenerwerb zum Vollzeitbetrieb.  Investitionen in professionelle Ausstattung. Erste Festangestellte.

1993/94 Winterkurs zum Gärtnermeister mit Prüfung; Fachschule Heidelberg

1995 1. Azubi

2009 Neuanlage Betriebsgelände und Halle in Langenbach-Niederhummel

2015  25 Jahre HORNBURG GALABAU in Freising

2016 Neue Herausforderungen: Flüchtlinge – gleichzeitig Arbeitskräftemangel in den Handwerksberufen.